FANDOM


PERSON
Alev Scenaris
Alev Scenaris
Schauspieler: Adrianne Palicki
Spezies: Rigelianerin
Geschlecht: Weiblich
Geboren: 14.04.2340
Haarfarbe: braun
Augenfarbe: grün
Größe: 1,72 Meter cm
Gewicht: 61,6 Kilogramm kg
Organisation: Sternenflotte der Föderation
Stationiert Auf: Bajoranischer Sektor
Beruf: Kommandantin der

USS ASTARTE / NCC-52127

Rang: Captain
Insignien: R-o6
Ehepartner: keiner
Kinder: keine
Mutter: Shiran Scenaris
Vater: Turan Scenaris
Geschwister: Taron Scenaris (Bruder)

Kerem Scenaris (Bruder)

Lebenslauf:

2340 - Geburt auf Rigel-V

2356 - Aufnahme auf der Sternenflottenakademie. Alev entscheidet sich für eine Laufbahn in der Kommandoebene und studiert zusatzlich Xeno-Biologie.

2357 - In ihrem 2. Jahr an der Akademie lernt sie, durch Valand Kuehn den andorianischen Kadetten im ersten Jahrgang, Tar´Kyren Dheran, kennen. Beide verstehen sich von Anfang an sehr gut.

2358 - Bei einem Wochenende in der Nähe von Aspen gesteht Alev Scenaris dem Andorianer Tar´Kyren Dheran ihre Liebe zu ihm und beide verbringen eine leidenschaftliche Nacht mit einander.

2359 - Im Frühsommer des Jahres kommt es zum Bruch zwischen Alev und
Tar´Kyren Dheran, und sie trennen sich, nach einem hitzigen Streit. Als der Andorianer im Herbst des Jahres eine Liaison mit einer andorianischen Kadettin im zweiten Jahrgang beginnt, kühlt auch die freundschaftliche Beziehung der beiden zunächst einmal merklich ab.

2360 - Die Rigelianerin schließt die Akademie mit Auszeichnung auf den Gebieten Diplomatie, Xeno-Biologie und Flottenstrategie ab.
Sie tritt ihren Dienst als OPS-Offizier, im Rang eines Ensign, auf der
USS FARRAGUT / NCC-60597, einem Schiff der NEBULA-KLASSE an.

2362 - Beförderung in den Rang eines Lieutenant Junior-Grade.
Bei einem Landurlaub auf Tellar trifft sie überraschend Tar´Kyren Dheran wieder, den sie seit Abschluss der Akademie nicht mehr gesehen hat. Nach einer etwas stürmischen Aussprache beschließen beide alles dafür zu tun, um ihre frühere Freundschaft, zumindest auf platonische Weise, wieder aufleben zu lassen. Beide erreicht auf Tellar die Nachricht vom Abbruch der Verbindung des Sternenflottenkommandos zur
USS ALAMO / NCC-2035, auf dem ihr gemeinsamer Freund, Valand Kuehn, seinen Dienst versieht. Diese schockierende Nachricht lässt beide zusatzlich wieder näher zusammenrücken.

2365 - Aufgrund ihrer sehr guten Leistung als OPS-Offizier an Bord spricht der Captain der FARRAGUT die vorzeitige Beförderung zum Lieutenant Senior-Grade für Alev Scenaris aus.

2367 - Nach der Schlacht von Wolf 359 bekommt die FARRAGUT den ehemaligen Taktischen Offizier der zerstörten USS BELLEROPHON als Leitenden Taktischen Offizier.

2368 - Da der Taktische Offizier der FARRAGUT relativ häufig krank ist, übernimmt Alev Scenaris immer häufiger die Aufgaben des Leitenden Taktischen Offiziers. Erst Monate später wird ein nicht zu therapierendes Posttraumatisches Stress-Syndrom bei diesem Offizier diagnostiziert.

2369 - Beförderung zum Lieutenant-Commander, als der Posten des Leitenden Taktischen Offiziers, durch dessen Dienstunfähigkeit, auf der FARRAGUT frei wird, und Übernahme dieser Funktion an Bord.

2371 - Die FARRAGUT ist gemeinsam mit zwei weiteren Schiffen Teil einer Gruppe, welche die Besatzung der auf Veridian III notgelandeten Untertassensektion der zerstörten USS ENTERPRISE / NCC-1701-D birgt. Bei diesem Einsatz lernt Alev Scenaris die beiden Führungsoffiziere Captain Jean-Luc Picard und Commander
William Thomas Riker kennen. Mit letzterem flirtet sie ziemlich heftig und die Rigelianerin verbringt auffällig viel ihrer freien Zeit, zusammen mit Riker, auf dem Holodeck der FARRAGUT.

2372 - Die FARRAGUT wird zur 9. Flotte unter Vize-Admiral William J. Ross abkommandiert, und wird fortan ein Teil der Bedeckung von Sternenbasis-375.

2373 - Während des Föderal-Klingonischen Kriegs wird die FARRAGUT nach Ajilon Prime geschickt, um die dortige Föderationskolonie im Fall eines Angriff der Klingonen zu unterstützen. Allerdings wird die FARRAGUT auf dem Weg dorthin von mindestens einem klingonischen Schiff abgefangen und in der Nähe des Lembatta-Clusters zerstört. Nur einige Dutzend Besatzungsmitglieder, unter ihnen Alev Scenaris, entkommen dem Desaster. Der Rigelianerin gelingt es, das von ihr gesteuerte Rettungs-Shuttle, im Verband mit drei weiteren Shuttles, an drei klingonischen Patrouillen vorbei, sicher zur Sternenbasis-375 zu bringen. Für diese Leistung wird sie zum Commander befördert und darüber hinaus mit dem "Christopher Pike Tapferkeitsorden" ausgezeichnet.
Admiral Ross beordert Alev Scenaris kurze Zeit später, wegen ihrer herausragenden Fähigkeiten im Bereich Strategischer- und Taktischer Planung, zu sich und setzt sie temporär in seinem Planungsstab ein. Dabei lernt sie Captain Benjamin Lafayette Sisko kennen, und unterstützt ihn bei der Planung, DEEP SPACE NINE vom Dominion zurück zu erobern.

2374 - Die Station Deep Space 9 wird in der Operation Rückkehr von den Streitkräften der Föderation zurückerobert, was zu einem guten Teil der hervorragenden Planung der Rigelianerin zugeschrieben werden kann.

2375 - Alev Scenaris wird auf die USS ICARUS / NCC-52137 ein Schiff der STEAMRUNNER-KLASSE versetzt und übernimmt die Funktion des XO an Bord. Gegen Ende des Jahres nimmt die ICARUS an der
Schlacht von Cardassia teil. Noch während der Schlacht erfährt sie, durch einen kurzen Funkkontakt mit der
USS EXODUS / NCC-77007, die von Commodore Valand Kuehn kommandiert wird, dass Commander Tar´Kyren Dheran momentan auf Avenal VII weilt, wo er in einem riskanten Kommandoeinsatz die Langstreckensensor-Phalanx zerstört. Die Hoffnung, den Andorianer im Anschluss an die gewonnene Schlacht wenigstens für kurze Zeit sehen zu können erfüllt sich nicht, was sie sehr bedauert.

2377 - Lieutenant Junior-Grade, Lou-Thorben Ivarsson kommt als neuer Steuermann an Bord der ICARUS, und Alev Scenaris nimmt ihn unter ihre Fittiche, um den übergroßen Tatendrang Ivarssons etwas zu bremsen. Nach anfänglichen Unstimmigkeiten kommen beide schließlich ganz gut mit einander aus.

2378 - Alev Scenaris wird in den Rang eines Captain befördert und übernimmt das Kommando über die
USS ASTARTE / NCC-52127, ein brandneues Schiff der STEAMRUNNER-KLASSE.

2379 - Alev Scenaris erfährt davon, dass Tar´Kyren Dheran zum Captain befördert worden ist, und das Kommando über die USS ICICLE / NCC-79823 übernommen hat. Auch jetzt bietet sich keine Möglichkeit, den Andorianer wiederzusehen, da er gleich darauf zu einer Zwei-Jahres-Mission im Gamma-Quadranten abkommandiert wird.

2380 - Die ASTARTE wird von Commodore Valand Kuehn gegen Jahresende für seine "Sektorenflotte-Bajor" angefordert, die er Anfang des nächsten Jahres als Konteradmiral übernehmen wird; eine Abkommandierung, der die Rigelianerin nur allzu gern nachkommt, denn bereits zu Akademiezeiten hat sie den charismatischen Norweger sehr geschätzt. Doch bereits kurze Zeit später regt sich in Alev ein seltsames Gefühl, als sie feststellt, dass Kuehn anscheinend noch weitere "alte Bekannte", unter ihnen Commodore Sylvie LeClerc, um sich gescharrt hat.

2381 - Im November des Jahres steht sie dann, während einer Einsatzbesprechung an Bord der
USS OBERON / NCC-97334, Kuehns Flaggschiff, plötzlich unerwartet Captain Tar´Kyren Dheran gegenüber. Zunächst verläuft dieses Wiedersehen nicht sonderlich gut. Das ändert sich jedoch während der zwei Wochen Training für das Landeteam von Unternehmen TARANIS, bei dem sie sich regelmäßig nach Dienstende sehen. Es gelingt ihnen, die letzten noch vorhandenen Reibungspunkte, die seit Akademiezeiten zwischen ihnen gestanden haben, auszuräumen.
Während der Mission wird Alev Scenaris schwer verwundet. Dennoch erfüllt sie ihren Auftrag und bringt das Landeteam, zu dem auch Tar´Kyren Dheran gehört, aus der Gefahrenzone, bevor sie zusammenbricht und auf die Krankenstation gebracht werden kann. Dort stirbt sie kurz darauf in Tar´Kyren Dherans Armen. Ihre letzten Worte an ihn sind: "Ich habe niemals aufgehört dich zu lieben."


Disziplinare Vermerke:

  • - keine


Auszeichnungen:


Spezielle Fähigkeiten:

  • - Pilotenausbildung Jäger / Shuttles
  • - Sehr gute Führungsqualitäten


Zusatzausbildungen:

  • - RED SQUAD-Ausbildung
  • - Strategische Planung
  • - Strategische- und Taktische Führung
  • - Einzelkampf
  • - Nahkampf


Medizinische Akte:

  • - Keine Einträge


Charakter:

Alev Scenaris scheint, wie es Freunde zu ihrer Kadettenzeit nennen, "permanent kurz vor einem Warpkernbruch zu stehen"
Tatsächlich fällt es der Rigelianerin mitunter schwer ihr teilweise explosives Temperament zu zügeln. Besonders guten Freunden gegenüber, wie diese schnell feststellen dürfen.
Die Rigelianerin gehört zu der Art Wesen, die zumeist wissen was sie wollen, und dann auch alle nötigen Schritte unternehmen, es zu bekommen.
Schon zu ihrer Jugendzeit zeichnet sich die Rigelianerin durch eine auffällige Zielstrebigkeit aus, was sich auch in Hinsicht auf ihre Karriere bei der Sternenflotte zeigt.
Trotz ihres hitzigen Temperaments handelt die Rigelianerin in Krisensituationen zumeist ruhig und überlegt. Auch wenn sie zu Kadettenzeiten zur RED-SQUAD gehört hat, ist sie alles Andere, als eine Streberin.
Alev Scenaris weiß um ihr manchmal zu sehr überschäumendes Temperament, und so sucht sie des öfteren Ablenkung und Entspannung in der Malerei, bei der sie jedesmal eine seltsame Geduld und Ruhe überkommt, die sie nur sehr selten zu anderen Gelegenheiten zeigt.


[END OF FILE]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki