FANDOM


830px-Constellation-klasse schema.svg

Die CONSTELLATION-KLASSE ist eine Raumschiffsklasse der Föderation.


GeschichteBearbeiten

MSD28

Bereit zur Mitte der siebziger Jahre des 23.Jahrhunderts hin reifen beim Ingenieurs-Corps der Sternenflotte die ersten Pläne zu einer besonderen Kreuzer-Klasse. Aufgabe war es unter Warpgeschwindigkeit eine bestmögliche Manövrierfähigkeit zu gewährleisten. Die Ingenieure haben daher auf ein Antriebskonzept aus den Kindertagen der Warpfeldentwicklung zurückgegriffen, dem Quadro-Antrieb, der bereits vor dem NX-Programm als Ansatz in praktischen Feldstudien gedient hat.

Grundlage zu der Rumpfkonstruktion der CONSTELLATION-KLASSE sind stark modifizierte Entwürfe aus dem CONSTITUTION-Programm, wobei man hier wegen der Masseersparnis auf einen sekundären Rumpf verzichtet hat. Diese Kreuzer-Klasse, soll ebenso als Geleitschiff wie als Tiefenforschungs-Raumschiff Anwendung finden, unter der Prämisse einen geringeren Personalbedarf zu benötigen, als die Schweren Kreuzer der CONSTITUTION-KLASSE.

Die Ingenieure der Sternenflotte haben dafür eine signifikant größere Primärhülle entworfen, die nicht nur den Maschinenraum, sondern auch alle sonstigen Systeme aufnehmen kann, ähnlich wie bei der MIRANDA-KLASSE.

Nach der Planungsphase ist man allerdings zu dem Schluss gekommen, das der geplante Primärrumpf für Tiefenraummissionen einfach zuwenig Platz für das benötigte Personal, einschließlich aller Freizeitbereiche und technischen Anlagen bietet, und durch die extreme Nähe der Warpgondeln am Primärrumpf ein erhöhtes Strahlungsrisiko unter Höchstgeschwindigkeit aufgetreten ist. Anstatt den Entwurf des Primärrumpfes umzuarbeiten, für den bereit die technische Abnahme erfolgt war, hat man ein Engineering-Modul entworfen, das den Primärrumpf am Heck erweitert. Seine Größe ist so bemessen, dass alle zentralen Systeme des Maschinenraum und des Warpplasma-Verteilungsnetzes aus dem Primärrumpf ausgelagert werden konnten. Diese Maßnahme hat sowohl einen erhöhten Strahlenschutz, als auch mehr Platz für den wissenschaftlichen und technischen Bedarf eingebracht.

Durch diese konzeptionelle Änderung haben sich auch die Warpgondeln weiter nach hinten verlagert, was ebenso Auswirkungen auf die Symmetrie des Warpfeldes gehabt hat. Nach mehreren Simulationsläufen sind zudem zwei T-förmige Pylonen der Konstruktion hinzugefügt worden, die die Gondeln weiter aus der Z-Achse der Schiffskonstruktion gehoben haben, um die vorherige Asymmetry des Warpfeldes zu kompensieren.

Die Sternenflotte, die wegen einer möglichen Wiederkehr einer klingonischen Bedrohung, einen erhöhten Bedarf an schnellen und kampfkräftigen Raumschiffen gesehen hat, forciert in der Folgezeit den Bau des Prototyps auf der Antares-Flottenwerft.

Bei Projektbeginn ist der Name CONSTELLATION, nach jenem Raumschiff der CONSTITUTION-KLASSE, das unter dem Kommando von Commodore Matthew Decker gestanden hat und von einer riesigen Roboterwaffe unbekannter Herkunft zerstört worden ist, für diese neue Kreuzer-Klasse ausgewählt worden.

Der Stapellauf der USS CONSTELLATION / NX-1974 hat unter völliger Geheimhaltung im Dezember 2282 stattgefunden.

Bereits während des Jungfernfluges bereitet jedoch die kompakte Bauform der Antriebsgondeln Probleme. Wie erwartet ist das Schiff unter Warp manövrierfähiger als die schweren Kreuzer der CONSTITUTION-KLASSE. Jedoch befindet sich des Masseschwerpunkt des Schiffes nicht wie vorausberechnet innerhalb des diskusförmigen Primärrumpfs, sondern an dessen Übergangspunkt zum Antriebs-Modul. Dies hat insofern schwerwiegende Konsequenzen gehabt, dass bei einem Test mit hoher Impulsgeschwindigkeit Risse in der Tragwerkskonstruktion aufgetreten sind, die einen Abbruch des Fluges notwendig gemacht haben. Die CONSTELLATION ist im Anschluss, in monatelanger Detailarbeit, umgebaut, verbessert und dann endgültig, im August 2283, in Dienst gestellt worden.

In der Folge ist der Prototyp auf Herz und Nieren geprüft worden und das Ingenieurs-Corps der Sternenflotte hat die Freigabe für den Bau weiterer Schiffe dieses Typs, im September des Jahres 2283, erteilt.


Technische DatenBearbeiten

  • Klassifizierung: Multifunktionsraumschiff / Kreuzer


BesatzungBearbeiten

  • OFFIZIERE: 135
  • UNTEROFFIZIERE: 299
  • MANNSCHAFTEN: 212
  • EVAKUIERUNGSLIMIT: 7900


AntriebBearbeiten

  • WARPANTRIEB: Mara-I Warpkerne
  • MPULSANTRIEB: Typ-II


MaßeBearbeiten

  • LÄNGE: 305,2 m
  • BREITE: 201,05 m
  • HÖHE: 89,79 m
  • MASSE: 700.000 Metrische Tonnen
  • DECKS: 20


GeschwindigkeitBearbeiten

  • REISEGESCHWINDIGKEIT: WARP 7,2
  • MAXIMALGESCHWINDIGKEIT: WARP 8,8 für 12 Stunden


WaffenBearbeiten

  • 6 Phaserkanonen
  • 4 Torpedorampen für Photonen-Torpedos

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.