FANDOM


Die Cardassianerin Gilora Rakalon wird im Jahr 2317 als die drei Jahre jüngere Schwester von Iliana Rakalon, auf Cardassia geboren.

Sie besitzt strahlend-blaue Augen und tiefschwarzes Haar. Ihre Statur ist athletisch und fraulich zugleich. Mit 1,78 Metern Körpergröße ist sie etwas höher gewachsen, als eine durchschnittliche Cardassianerin des 24.Jahrhunderts.

Mit 16 beginnt sie an der Cardassianischen Akademie ein Studium, mit dem Ziel, später in die Politik zu gehen. Im Jahr 2344 bietet man ihr einen Posten als Attacheé des Intendanten der Erde an. Gilora Rakalon willigt ein.

Auf der Erde erhält sie eine prunkvolle Villa in La Roche-Guyon - in einem kleinen Ort in der Nähe von Paris. Zu den terranischen Haussklaven, die ihr zugewiesen werden, zählen auch die Eltern des erst 6 Jahre alten Valand Kuehn

Im Jahr 2354 ist Valand Kuehn zu einem gut aussehenden Jungen heran gereift, und Gilora Rakalon lässt ihn zu sich, in ihre Privatgemächer rufen. Mit dem Versprechen, ihm und seinen Eltern den Status eines Theta zu verleihen, wenn er ihr zu Willen ist, bringt sie ihn dazu, ihre sexuellen Neigungen zu befriedigen. Anfangs scheint der Junge ihre Aufmerksamkeit zu genießen, da er sich einbildet wirklich von der ausgesprochen hübschen Cardassianerin geliebt zu werden. Gilora versteht es, den Jungen jahrelang in diesem Glauben zu lassen.

Als Valand, mit 19, schließlich bewusst wird, dass Gilora rein gar nichts für ihn empfindet, sondern ihn lediglich für ihre perfiden Gelüste benutzt, setzt sie den jungen Mann unter Drogen, die ihn vollkommen willenlos machen.

Seine Eltern versuchen, als sie Valands immer abwesenderen Zustand endlich erkennen, bei Gilora Rakalon zu erwirken, dass sie von ihm ablässt. Die Cardassianerin lässt Valands Eltern daraufhin foltern und mit maskierten Gesichtern schließlich in einen Raum ihrer Privatgemächer bringen. Etwas später führt sie Valand Kuehn in den Raum, der im Drogenrausch nicht erkennt, wer die beiden Gefangenen sind. Gilora gibt ihm einen Dolch und befiehlt Valand, die beiden Gefangenen für sie zu töten. Valand folgt ihrem Befehl und schneidet beiden die Kehle durch.

Erst nachdem beide Gefangenen verblutet sind, nimmt die Cardassianerin den Toten ihre Masken ab, und Valand erkennt, WEN er getötet hat.

Obwohl Valand bereits von den Drogen, die Gilora ihm regelmäßig gibt, abhängig geworden ist, lässt er einen immer größeren Teil von ihnen verschwinden, wann immer es möglich ist, und fährt so den Drogenkonsum langsam zurück. Gleichzeitig spielt er Gilora vor, ihr vollkommen verfallen zu sein, um ihr Misstrauen einzuschläfern. Als er sie dann, im Frühjahr 2358, eines Nachts soweit hat, dass sie sich im Lustrausch von ihm an das Bett fesseln lässt, nutzt der junge Terraner die Gelegenheit und erwürgt die wehrlos gefesselte Cardassianerin. Er flüchtet durch einen Geheimgang, von dem ihm Gilora vor Jahren einmal erzählt hatte, aus der Villa.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki