FANDOM


Kharon-Dhura, auch die Verlorene Eisstadt genannt, gilt seit 7000 Jahren als verschollen, und zählt zu den ersten großen Städten, die auf Andoria errichtet wurden.

Niemand weiß genau, warum diese Stadt, etwa 2500 Jahre später, scheinbar aufgegeben worden ist. Klar ist nur, dass seit dieser Zeit niemand mehr diese Stadt betreten oder gesehen hat.

Mit der Zeit ist diese Stadt später zu einer Legende der Andorianer geworden und niemand hätte zu sagen gewusst, ob diese Stadt jemals wirklich existiert hat. Trotzdem glauben auch im 24.Jahrhundert sehr viele Andorianer daran, dass es sie wirklich gegeben hat, und immer wieder suchen Forscher nach ihr.

Es gibt Hinweise darauf, dass sie unter der Eiswüste von Thlanek gebaut worden ist, was sich zum Jahreswechsel 2360 - 2361 bewahrheitet, als eine junge Wissenschaftlerin, namens Christina Carey mit tatkräftiger Hilfe des jungen, andorianischen Kadetten Tar´Kyren Dheran diese Stadt tatsächlich findet.

Später spielt man auf Andoria das Entdecken der Verlorenen Eisstadt durch diese beiden jungen Sternenflottenangehörigen herunter, da man nicht gerne zugeben will, dass zwei Amateure dort Erfolg hatten, wo Spitzenkräfte vergeblich geforscht hatten.


Kharon-Dhura im SpiegeluniversumBearbeiten

In diesem Paralleluniversum entdeckt das Spiegelbild von Tar´Kyren Dheran die Versunkene Eisstadt, zusammen mit Valand Kuehn, als er den, von der Erde geflohenen, Terraner im Gebiet der südlichen Eiswüste von Thlanek verstecken will. Fortan dient die Versunkene Eisstadt als Geheimbasis für Dheran, Kuehn und ihre Getreuen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki