FANDOM


PERSON
Marina Ramirez-Escobar
MRE 03 480.jpg
Schauspieler: Salma Hayek
Spezies: Mensch
Geschlecht: Weiblich
Geboren: 14.11.2325
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: braun
Größe: 1,65 Meter cm
Gewicht: 57,1 Kilogramm kg
Organisation: Sternenflotte der Föderation
Stationiert Auf: 7.Flotte
Beruf: Captain der USS AKIRA
Rang: Konteradmiral
Insignien: R-a2UO2.png
Ehepartner: keinen (verwitwert)
Kinder: keine
Mutter: Maria-Marguerita Escobar
Vater: Ramon Escobar
Geschwister: Esteban (Bruder)

Lebenslauf:

2325: - Geburt am 14. November des Jahres in der nördlichsten kolumbianischen Provinz La Guajira, in der Hafenstadt Riohacha, am Karibischen Meer gelegen.

2342: - Marina Escobar beginnt ihre Ausbildung an der Sternenflottenakademie. Schon zu diesem Zeitpunkt steht für die temperamentvolle, zielstrebige junge Frau fest, dass für sie nur eine Kommando-Laufbahn in Frage kommt.

2346: - Marina Escobar schließt die Akademie mit einem sehr guten Gesamtnotendurchschnitt ab und beginnt den Dienst in der Sternenflotte als Navigationsoffizier im Rang eines Ensign auf der USS MIDWAY / NCC-57263, einem Schiff der MIRANDA-KLASSE.
Dort lernt Marina den ein Jahr älteren Ensign Juan Ramirez kennen und lieben und beide beginnen eine feste Beziehung mit einander.

2348: - Beförderung zum Lieutenant Junior-Grade.

2349: - Gegen Ende des Jahres heiraten Marina Escobar und Juan Ramirez. Fortan trägt Marina den Doppelnamen Ramirez-Escobar.

2352: - Beförderung zum Lieutenant Senior-Grade.

2357: - Marina Ramirez-Escobar legt die Prüfungen für Personenführung, Schiffsführung, Diplomatie und Interstellares Recht ab. Sie verlässt nach ihrer Beförderung zum Lieutenant-Commander schweren Herzens die USS MIDWAY und tritt ihren Dienst als Zweiter Offizier auf der USS WITCH OF ENDOR / NCC-31932, gleichfalls einem Schiff der MIRANDA-KLASSE, an.

2362: - Aufgrund ihrer tadellosen Leistungen wird Marina Ramirez-Escobar zum Commander befördert, und zum Ersten Offizier der WITCH OF ENDOR ernannt, als der bisherige Erste Offizier zum Sternenflottenkommando versetzt wird.

2366: - Als ein Borg-Kubus zur Jahreswende in den Raum der Föderation eindringt, wird die WITCH OF ENDOR zur Erde zurück beordert. Noch während das Schiff mit Höchstgeschwindigkeit Kurs auf die Erde hält, erreicht sie die Meldung, dass die MIDWAY bei Wolf 359 schwer beschädigt wurde. Erst nachdem die Gefahr durch die Borg gebannt ist erfährt sie, dass ihr Mann in der Schlacht getötet wurde.

2367: - Zum Trauern bleibt Marina Ramirez-Escobar jedoch nur wenig Zeit, da das Sternenflottenkommando ihr das Kommando über die USS AKIRA / NX-62497 anträgt, die zu diesem Zeitpunkt fast fertig gebaut ist. Wegen der Chance, sich abzulenken und in die Arbeit zu stürzen, um nicht in Depression zu verfallen, nimmt Marina diese Aufgabe an und wird zum Captain des ersten Schiffes der AKIRA-KLASSE befördert. Nachdem die Crew für dieses Schiff zusammengestellt ist, werden die neuen Systeme an Bord dieser brandneuen Schiffsklasse acht Monate lang intensiv getestet. Während dieser Zeit bringt die Kolumbianerin sich und die Crew oft an ihre Leistungsgrenze. Zahlreiche Modifikationen werden erfolgreich getestet und fließen später in die Serien-Produktion dieser Schiffsklasse ein.

2368: - Marina Ramirez-Escobar, von ihrer Besatzung oft respektvoll "Señora 10.000 Volt" genannt, da sie im Dienst permanent unter Strom zu stehen scheint, bekommt vom Sternenflottenkommando Commander
Valand Kuehn, für die bisher vakante Position des Ersten Offiziers zugewiesen. Marina Ramirez-Escobar ist alles andere als begeistert über diese Entscheidung des Oberkommandos, nachdem sie sich mit der Dienstakte Kuehns vertraut gemacht hat.
Die Ahnungen von Marina Ramirez-Escobar, in Bezug auf Valand Kuehn, scheinen sich zu bestätigen, als sich herausstellt, dass es für Kuehn ungewohnt ist nun wieder einem Captain zu unterstehen, nachdem er von 2362 - 2367, als ranghöchster überlebender Brückenoffizier, das Kommando über die havarierte, und verloren geglaubte, USS ALAMO / NCC-2035 inne hatte.
Mehr als einmal geraten Captain Ramirez-Escobar und er deswegen heftig an einander. Doch nach einigen Wochen gelingt es Kuehn schließlich sich in die neue Mannschaft einzufügen. Doch auch danach vergeht noch einige Zeit bis sein temperamentvoller Captain in voller Konsequenz erkennt, was sie an diesem ruhigen und tüchtigen Commander hat.

2369: - Nachdem die Cardassianer sich aus dem bajoranischen Raum zurückziehen und die Provisorische Bajoranische Regierung die Föderation bittet, die Kontrolle über TEROK-NOR zu übernehmen, wird eine Schutzeinheit, zu der auch die USS AKIRA gehört, in den bajoranischen Sektor abkommandiert.

2370: - Im Zuge des Vertrages zwischen der Cardassianischen Union und der Föderation entsteht die Entmilitarisierte Zone, an deren Grenze die AKIRA in der Folgezeit patroulliert.

2371: - Als Kuehn im Sommer zum Captain befördert wird, und die USS EXODUS / NCC-77007 übernimmt, unterhalten er und Marina Ramirez-Escobar ein sehr gutes Arbeitsverhältnis, und auch freundschaftlich stehen sie einander näher, als sie beide es drei Jahre zuvor für möglich gehalten haben. So ist es nicht verwunderlich, dass der Abschied der Kolumbianerin von ihrem scheidenden XO sehr herzlich und emotional ausfällt.

2374: - Kurz nach dem Ausbruch des Dominion-Krieges wird Marina Ramirez-Escobar zum Commodore befördert. Im Zuge ihres neuen Ranges wird die AKIRA in die 7.Flotte eingegliedert und Ramirez-Escobar übernimmt die Position des Stellvertretenden Kommandeurs der 7.Flotte

2380: - Beförderung zum Konteradmiral, als der Krieg gegen die Allianz aus Gorn, Sheliak, Tholians, Tzenkethi und Talarianern ausbricht. Sie bekommt ob ihrer Fähigkeiten, vom Sternenflottenkommando das Oberkommando über die 7.Flotte übertragen, obgleich ihr Rang für diesen Posten fast zu niedrig scheint.

2381: - Im Dezember des Jahres besucht Marina Ramirez-Escobar ihren ehemaligen XO, Konteradmiral Valand Kuehn, auf Sternenbasis-375. Dabei lernt sie auch Captain Tar´Kyren Dheran kennen, der mit ihrem verstorbenen Mann ab 2361 gemeinsam auf der MIDWAY diente. Erst dabei erfährt sie die näheren Umstände des Todes, ihres verstorbenen Mannes.


Disziplinare Vermerke:

  • - Keine


Auszeichnungen:


Spezielle Fähigkeiten:

  • - Flotteneinsatzplanung
  • - Exzellente Führungsqualitäten


Zusatzausbildungen:

  • - Strategische Führung
  • - Strategische Planung
  • - Taktische Führung
  • - Waffentechnik


Medizinische Akte:

  • - kein Eintrag


Charakter

Die in Kolumbien geborene leidenschaftliche Frau fällt durch ihre lange schwarze Haarmähne und die lebhaften, dunkelbraunen Augen auf, in denen sich fast immer ein taxierender, leicht neugieriger Ausdruck wiederspiegelt.
Nur 1,65 Meter groß, fällt es ihr dennoch nicht schwer ihre Ansichten, bei Vorgesetzten und Untergebenen gleichermaßen, durchzusetzen. Dabei spielt sie die weiblichen Reize ihres sehr fraulichen Körpers des Öfteren gekonnt bei ihren männlichen Kollegen aus, wenn es darum geht ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Gleichzeitig besitzt sie so viel Charme, dass man ihr diese kleinen Manöver nie wirklich krumm nehmen kann.
Durch diese Verhaltensweise wird sie von anderen Wesen oft unterschätzt. Wer jedoch die Kolumbianerin näher kennen lernt, der stellt sehr schnell fest, dass Marina Ramirez-Escobar über einen sehr scharfen Intellekt - und gleichfalls über eine scharfe Zunge verfügt.


[END OF FILE]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki