FANDOM


Varala IV ist ein Planet im Gamma-Quadranten, tief im Raum des Dominion.

Als vierter von sieben Planeten umkreist dieser Klasse-M Planet die weiß-gelbe Sonne Valara die zur Spektralklasse G II gehört. Auf Valara IV der geringfügig größer ist, als die Erde herrscht ein trockenes Wüstenklima. Selbst die gemäßigten Klimazonen an den Polen sind, wegen der geringen Achsneigung und der starken Sonnenstrahlung weitgehend eisfrei.

Der Planet besitzt zwei kleine Monde die jedoch wegen ihrer geringen Masse kaum Auswirkungen auf den Planeten haben.

Im Jahr 2370 befindet sich, auf dem ansonsten nur von niederen Lebensformen bewohnten Planeten, ein Internierungslager und ein größerer Flottenstützpunkt der Jem´Hadar auf dem südlichen Pol-Kontinent. Auf diesem Planten werden die letzten Überlebenden der USS ODYSSEY zu diesem Internierungslager gebracht und verhört.

Namoro Kunanga und 14 weiteren Überlebenden der vernichteten ODYSSEY, werden 2372 von diesem Planeten verlegt - wobei der Gefangenen-Transport von dem Romulanischen Warbird IRW GENOREX angegriffen wird. Die Romulaner befreien die Gefangenen und gemeinsam gelingt ihnen die Rückkehr in den Alpha-Quadranten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki